RSK – 3.BERGZEITFAHREN ZUM GEOGRAFISCHEN MITTELPUNKT BAYERNS

Nach 2 Jahren Pause aus allseits bekannten Gründen fand am Sonntag, den 7.8.22, die 3.Austragung des Bergzeitfahren zum Geografischen Mittelpunkt Bayerns statt. Bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen ging es ab 10 Uhr in 1-Minuten-Abständen auf einen der schönsten Anstiege des Altmühltals: Anfangs sehr steil am Trachtenheim vorbei, dann durch die „Alp d‘ Huez“-Kurve des Altmühltals, die auch von den RSKlern „Holländer-Kurve“ oder „Grüne Hölle“ genannt wird, weiter zur Burg und am Limes enlang. Beim Geografischen Mittelpunkt ist das Ziel noch lange nicht erreicht, denn es folgt  eine relativ ebene Streckenpassage von circa 1,5 Kilometern bis kurz vor den Ortsrand von Gelbelsee. Wie auch in den letzten Jahren hat sich hier gezeigt, wer sich die Kräfte gut eingeteilt und noch genug Körner hat, um die hohen Wattzahlen ins Ziel drücken zu können.

Nach dem letzten Einzelstarter gab es heuer zum ersten Mal ein KIDS BIKE RACE: 5 tapfere Starterinnen und Starter unter 14 Jahren stellten sich der großen Herausforderung und bewältigten den Berg bis zur Burg auf ihren Mountainbikes. Die jüngsten RSKler im Verein, Tim und Toni Edinger, waren somit gleich zwei Mal am Start und beide  Male erfolgreich.

Die 3 Erstplatzierten je Altersklasse und Kategorie im Überblick (komplette Ergebnisliste und mehr Fotos gibt es hier: https://radsport-kipfenberg.de/bzf/

Damen ELITE:

  1. Eva Schien               RTG       8:23 Min
  2. Eva Ehrentraut      SVM      9:12 Min
  3. Birgit Böhm             RTG      9:56 Min     

Masters Herren 2:

  1. Wolfgang Neubauer                          8:27 Min
  2. Wolfgang Waiser              RTG         9:12 Min

Masters Herren 1:

      1.  Sven Rund            RTG    7:12 Min

      2. Bernhard Tratz    RTG    7:34 Min

     3. Michael Reuter                  8:20 Min

Herren ELITE:

  1. Johannes Stahr  RTG    6:52 Min
  2. Sven Wilke           RTG    7:14 Min
  3. Alex Geith             RTG    7:19 Min

Junioren:

  1. Lukas Baier       Radsport Kösching        7:37 Min
  2. Tim Edinger      RSK                                         15:44 Min
  3. Toni Edinger     RSK                                          16:06 Min

OVERALL:

  1. Johannes Stahr   RTG    6:52 Min
  2. Sven Rund             RTG     7:12 Min
  3. Sven Wilke            RTG      7:14 Min

 

Teilnehmerstärkstes Team :   RTG

 

KIDS BIKE RACE (MTB):

  1. Tim Edinger        RSK
  2. Toni Edinger       RSK
  3. Niclas Schenke

 

 

RadSport Kipfenberg gratuliert allen Athletinnen und Athleten zu den hervorragenden Leistungen und freut sich auf das nächste Jahr und den 4. Bergsprint in der „Grünen Hölle“ 🙂 !

Für den RSK,

Flo

Aller guten Dinge sind drei – Saisoneröffnungsfahrt 2022

Nach zweimaliger Absage aus allseits bekannten Gründen  fand endlich wieder die obligatorische Saisoneröffnung zum  Katzerer statt. 21 Radler*innen samt 3 Gastfahrer*innen trafen sich bei herrlichem Frühlingswetter am Sonntag, 27.03.2022 um 11:00 Uhr  am Goaßbrunnen in Kipfenberg. Nach dem gemeinsamen Foto vor dem Laden von RadSport Heller ging es in zwei Leistungsgruppen mit den Guides Robert … Weiterlesen

Vorgezogener Silvester-Lauf

Vorgezogener Silvester-Lauf am 30.12.21 der Traillaufgruppe Ungewöhnlich spät, nämlich um 14:00 Uhr, traf sich die WhatsApp-Traillaufgruppe „Sonntag 08:30 Uhr“ zum ungewöhnlich frühen, da um einen Tag vorgezogenen, Silvesterlauf am 30.12.21. Die mit Höhenmetern gespickte Route wurde von Ivo bestens vorbereitet; dabei galt seine Prämisse „keinen Weg bzw. Anstieg doppelt zu nehmen“. Los ging‘s am Kipfenberger … Weiterlesen

18.LIONS-Städtelauf

„Lions Lauf“ von Eichstätt nach Neuburg; 31.10.21; 23,5 Kilometer und ca. 300 Hm Traditionell stand am letzten Oktober-Sonntag der „Lions Lauf“ auf dem Programm. Im Zentrum der Veranstaltung steht der Wohltätigkeitszweck. Die Einnahmen kommen den Hilfswerken der Lionsclubs Eichstätt und Neuburg zu Gute. Aber auch sportlich ist das Event mit seinem welligen Höhenprofil und der … Weiterlesen

6.Giro di Duggi

Bereits zum sechsten Mal in Folge wurde eingedenk des Todestages von Wolfgang „Duggi“ Gutknecht  in der Schamerau der Giro di Duggi ausgetragen. Wie (fast) immer beim „Duggi“ war das Wetter in Gönner-Laune und zahlreiche – um nicht zu sagen zahlenmäßig rekordverdächtige- Teilnehmer bzw. Zuschauer fanden sich bei Kaiserwetter im Bereich der Bushaltestelle Rebdorf und heuer … Weiterlesen