RSK – Pyrenäenwoche

RSK Pyrenäenwoche vom 03.06.2022 – 12.06.2022 Kurze Zusammenfassung für Statistikfans: 2 Tage Anreise per PKW 1500km mit Übernachtung in Vichy und Tarbes Col de Tourmalet und Col de Luz Ardiden 125km, 3000Hm Col de Balès und Col de Peyresourde 120km, 2200Hm Transfertag nach Belvianes et Cavirac Col St. Louis 107km, 1350Hm Ruhetag (Schlechtwetter und Erkältung) … Weiterlesen

Aufsteiger

Aufsteiger gibt es nicht nur im Fußball, sondern auch im Radsport! RadSport Kipfenberg ist stolz auf die Leistungen von Max Pfaller und seinen Aufstieg in die Klasse der Elite-Amateure … Hier seine Rennberichte: 100 Jahre RSV Seerose Friedrichshafen – Qualifikationslauf Deutsche Meisterschaft Kriterium Das Kriterium in Friedrichshafen war nicht nur die Austragung der LV-Meisterschaft Baden-Württemberg, … Weiterlesen

Wettkampfsaison nimmt Fahrt auf!

Hurra, der Lenz ist da! Und mit dem Frühjahr kommen immer mehr Veranstaltungen, wo sich die Lizenzfahrer von RadSport Kipfenberg und die Läufer des VfB Kipfenberg mit anderen Sportlern messen können. Maria Marb, die  in dieser Saison für das Frauen-Bundesligateam der Wheel Divas Berlin an den Start geht, bestritt in Tschechien bei der Garacia Orlova … Weiterlesen

Aller guten Dinge sind drei – Saisoneröffnungsfahrt 2022

Nach zweimaliger Absage aus allseits bekannten Gründen  fand endlich wieder die obligatorische Saisoneröffnung zum  Katzerer statt. 21 Radler*innen samt 3 Gastfahrer*innen trafen sich bei herrlichem Frühlingswetter am Sonntag, 27.03.2022 um 11:00 Uhr  am Goaßbrunnen in Kipfenberg. Nach dem gemeinsamen Foto vor dem Laden von RadSport Heller ging es in zwei Leistungsgruppen mit den Guides Robert … Weiterlesen

Vorgezogener Silvester-Lauf

Vorgezogener Silvester-Lauf am 30.12.21 der Traillaufgruppe Ungewöhnlich spät, nämlich um 14:00 Uhr, traf sich die WhatsApp-Traillaufgruppe „Sonntag 08:30 Uhr“ zum ungewöhnlich frühen, da um einen Tag vorgezogenen, Silvesterlauf am 30.12.21. Die mit Höhenmetern gespickte Route wurde von Ivo bestens vorbereitet; dabei galt seine Prämisse „keinen Weg bzw. Anstieg doppelt zu nehmen“. Los ging‘s am Kipfenberger … Weiterlesen