Albtrauf MTB Marathon 09.09.2018

Albtrauf MTB Marathon 09.09.2018

Erfolgreiche Sightseeingtour am Albtrauf

Drei dritte Plätze sind das Resultat eines Ausflugs zum Albtrauf in der Schwäbischen Alb. Johannes wollte uns schon seit langem seine Heimat im Umkreis von Geislingen zeigen. Was eignet sich also besser als ein MTB-Marathon als Erkundungstour?

Um möglichst viel von der Gegend zu sehen, nahmen Johannes, Daniel und Markus auf der Langstrecke des Gruibinger Albtraufmarathon teil. Nicht zu Unrecht wurde auf dieser Strecke letztes Jahr die Deutsche Mountainbikemarathon Meisterschaft ausgetragen. 92 km lang ging es unzählige Male rauf und runter, mal steil, mal flach, über Stock und über Stein. Am Ende standen 2500 Hm zu Buche. Dies reichte um einen ersten Eindruck von Johannes Heimat mit ihren vielen Tälern, Felsen, Wacholderheiden und Streuobstwiesen zu erhalten.

Positiver Nebeneffekt dieser Sightseeingtour waren drei dritte Plätze. Johannes und Daniel durften in bei der Langdistanz jeweils in ihrer Altersklasse aufs Stockerl steigen. Bei ihrem ersten Mtb-Marathon konnte Ruth sich nicht nur freuen, weil sie es geschafft hat 48 km und 1200 Hm zu radeln, sondern auch strahlen, dass sie Dritte in der Frauengesamtwertung wurde.

Beschlossene Sache ist bereits jetzt, dass wir wieder kommen, um noch mehr von Johannes‘ Heimat zu sehen, denn das war nur ein kleiner Eindruck von der wunderschönen Landschaft am Albtrauf, einer Spielwiese für Mountainbiker.

Ergebnisse:

Langstrecke (92 km, 2500 Hm): 

Johannes Blind 4:28 Std., 4. gesamt, 3. AK Masters

Daniel Günther 4:32 Std., 7. gesamt, 3. AK Männer

Markus Misslbeck 4:55 Std., 14. gesamt, 9. AK Masters

Kurzstrecke (48 km, 1200 Hm):

Ruth Lehmeyer 2:36 Std., 3. gesamt

 

Vielen Dank an Missi für den Bericht!

Anbei  ein paar Impressionen