Trainingslager Mallorca 09.03.18 – 16.03.18

Trainingslager Mallorca 09.03.18 – 16.03.18

Wie schon die Jahre zuvor organisierte RadSport Kipfenberg auch 2018 wieder ein Trainingslager. Ziel des Camps war diesesmal die Radsportinsel Mallorca. 10 Fahrerinnen und Fahrer hatten sich für 7 Tage intensives Radtraining dafür angemeldet. Für die meisten ging es das erste mal auf die Insel zum Radkilometer sammeln. Die Reise wurde bereits vor längerer Zeit gebucht womit die Freude bei allen Teilnehmern natürlich riesengroß war als der Tag endlich kam an dem es hieß:

auf geht’s Malle ist nur einmal im Jahr!!!

Bereits um 3 Uhr früh ging es los Richtung Flughafen München. Nach einem guten Flug und der ein oder anderen Tasse Kaffee erreichten wir dann unser Hotel in Can Picafort. Die Müdigkeit wurde sehr schnell verdrängt als wir die ersten Sonnenstrahlen und die sehr milden Temperaturen spüren durften. Direkt neben unserem Hotel war dann auch unser Radsportladen bei dem wir unsere Leihräder in Empfang nehmen durften. Als die Zimmer bezogen waren und die Räder für jeden einzelnen individuell eingestellt wurden ging es auch schon los. RadSport Kipfenberg nimmt die ersten spanischen Kilometer der noch sehr jungen Vereinsgeschichte unter die Räder. Ein gemeinsamer Rollout aller Teilnehmer mit gut 80 KM und eher flachem Profil stand auf dem Programm. Bereits nach kurzer Zeit merkte man das Mallorca als Rennradmekka schlechthin gilt. Unzählige Rennradfahrer taten es uns gleich und schlugen Ihr Trainingslager ebenfalls dort auf. Am Abend des ersten Tages wurden dann die 2 Gruppen für die kommenden Tage festgelegt. Gruppe 1 wurde von Martin geleitet der schon mehrere Male auf Mallorca mit dem Rennrad unterwegs war. Armin, ein ebenfalls sehr erfahrener Rennradfahrer übernahm die Führung der 2. Gruppe. In dieser Konstellation ging es dann fortan durch die Tage. Das Wetter hätte besser nicht sein können. Jeden Tag um die 20 Grad, Sonne und kein Regen.

Wunderschöne Orte und Sehenswürdigkeiten machten jeden Tag zu einem besonderen Erlebnis.

Cap Formentor, der nördlichste Punkt der Insel mit all den zerklüfteten Felsformationen war am 2. Tag eines der Höhepunkte.

Ab dem 3. Tag galt es dann die Berge der Insel zu erklimmen. Angefangen vom Coll de Lluc, Sa Calobra mit seinen beeindruckenden Serpentinen, Coll d’Orient, Coll d’Honor, dem Coll de Sòller bis hin zum höchsten Punkt der Insel, dem Puig Major der sich auf einer Länge von 14 KM und einer durchschnittlichen Steigung von 6% erstreckt war alles dabei. Zum Schluss ging es dann noch zum südlichsten Punkt der Insel, Cap ses Salines.

An den Abenden nach den Ausfahrten gab es natürlich im Hotel bei sehr gutem Essen jedesmal viel zu erzählen von den gesammelten Eindrücken. Nach gut 880 Kilometern und 11000 Höhenmetern hieß es dann langsam wieder Abschied von der spanischen Sonne zu nehmen. 7 wunderschöne unfallfreie Tage mit ordentlich Sonne in den Speichen machten dieses Trainingslager für alle Teilnehmer zu einem unvergesslichem Erlebnis.

Zu guter Letzt möchten sich RadSport Kipfenberg noch bei unseren Gruppenleitern Armin und Martin für die schöne Zusammenstellung der einzelnen Touren sowie bei Andrea für die Organisation des Hotels und Radverleihs recht herzlich bedanken!!!

In diesem Sinn…

The Cycling Season can begin!!!