4. Giro di Duggi

4. Giro di Duggi

Am Sonntag, 13.10.19, machte der Giro wieder Station im Altmühltal. Genauer gesagt der Giro di Duggi, was so viel heißt wie: Strampeln für den guten Zweck macht doppelt Spaß!

Bereits zum vierten Mal hat der SV Marienstein zum Giro di Duggi mit Start und Ziel bei der Sportgaststätte in der Schamerau geladen – und wie immer waren sehr viele Radler der Einladung gefolgt und auch dieses Jahr war wieder warmes und sonniges Herbstwetter automatisch dazu gebucht.

Der Giro di Duggi wurde zum Gedenken an das verstorbene SV-Mitglied Wolfgang „Duggi“ Gutknecht ins Leben gerufen. Nach der traditionellen Gedenkminute ertönte das Glockenläuten zum Start.  Auf der damaligen Lieblings-Hausrunde von „Duggi“ fuhren die Teilnehmer über Wasserzell, Ochsenfeld, Biesenhard, Wellheim, Dollnstein und Schernfeld zurück nach Rebdorf. Jeder konnte dabei in seinem eigenen Tempo so viele Runden fahren wie er mochte.

Die meisten der insgesamt 14 anwesenden RSK’ler fuhren den Giro zwei Mal ab. In der ersten Runde wurden sie von den beiden „rasenden Reportern“ Ines und Thomas vom Motorrad aus gefilmt – wie beim echten Giro in Italien. Vielen Dank für die tollen Aufnahmen. Darauf musste man zum Ausklang des wunderbaren Radltages im Biergarten in geselliger Runde anstoßen. Ebenso sagt der RSK ein großes Dankeschön an den SV Marienstein für die tolle Organisation. Die gesammelten Spenden kommen in diesem Jahr der finanziellen Unterstützung einer Beisetzung zugute.

Für den RSK

Flo

 

Ein Gedanke zu „4. Giro di Duggi“

Kommentare sind geschlossen.